Projekt Jobstarter

Eine Ausbildungs-Kooperation für die Zukunft

Projekt Jobstarter

Handwerkskammer Hildesheim macht zusammen mit der Calenberger Backstube mobil für mehr Berufsorientierung

JOBSTARTER-Projekt feiert Erfolge mit neun Kooperationen in der Region

Neun Handwerksbetriebe, darunter auch die Calenberger Backstube, und Schulen der Region Hildesheim vernetzen sich für mehr Berufsorientierung. Initiator hierfür ist das JOBSTARTER-Projekt „Hildesheimer Handwerk macht Schule“. Mit einem Fachnachmittag zum Thema „Nachwuchssicherung durch aktive Berufsorientierung“ besiegelte die Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen die ersten neun Kooperationen von Handwerksbetrieben mit Schule und demonstrierte damit den Erfolg des Projektes in Hildesheim.  

Trotz des plötzlichen Wintereinbruchs mit Schnee und zehn Grad Minus kamen in der vergangenen Woche über 80 Gäste in den Gobelinsaal der Handwerkskammer Hildesheim, um den Fachvortrag von Professor Dr. Rudolf Schröder vom Institut für Ökonomische Bildung an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg zu hören und bei der Kooperationsunterzeichnung dabei zu sein. Jürgen Herbst, Präsident der Handwerkskammer, und Ute Sandtvos, Projekt- und Abteilungsleiterin Berufliche Bildung, machten bei der Begrüßung deutlich, warum sich die Handwerkskammer dafür einsetzt, die Rahmenbedingungen für Ausbildung im dualen System möglichst optimal zu gestalten. Herbst hielt fest: „Ausbildung ist in unseren Handwerksbetrieben kein Selbstzweck, sondern dient der Stärkung der Region und der Infrastruktur vor Ort.“ Um über die Nachwuchssicherung und Strategien für mehr und bessere Berufsorientierung der Jugendlichen zu diskutieren, waren Vertreter der allgemein- und berufsbildenden Schulen, der Bundesagentur für Arbeit sowie Obermeister und Lehrlingswarte des Handwerks gekommen.

Professor Schröder machte in seinem Vortrag deutlich, dass Probleme in der Beruflichen Bildung und der Fachkräftemangel nur als Gemeinschaftsaufgabe gelöst werden können.

Nicht nur der Übergang der Jugendlichen in die Berufsausbildung, sondern auch der Wechsel der Schülerinnen und Schüler an die weiterführenden und berufsbildenden Schulen erfolge häufig sehr undifferenziert und planlos. Die Berufsorientierung müsse deshalb schon früh in der Schule durch Praktika und Unterrichtsinhalte unterstützt werden. Von Verbesserungen beim Übergang von der Schule in den Beruf profitierten nicht nur die jungen Menschen, sondern auch die regionale und sektorale Wirtschaftsentwicklung. „Effektive Kooperationen zwischen Partnern setzen planvolle Konzepte und stabile organisatorische Strukturen voraus“, betonte Schröder.

 

Dieses Ziel verfolgt auch die Geschwister-Scholl-Schule, die als erste Bildungseinrichtung die Kooperation mit JOBSTARTER an der Schule umsetzte. Ihre Kooperationspartner haben sich zu Betriebsbesichtigungen, Praktikumsplätzen, gemeinsamen Veranstaltungen und regelmäßigen Gesprächen verpflichtet. Feierlich unterzeichneten neun Handwerksbetriebe, darunter auch die Calenberger Backstube die Kooperation. Wolfgang Schatte, kommissarischer Schulleiter der Geschwister-Scholl-Schule in Himmelsthür, zeigte sich dankbar im Namen seiner Schülerinnen und Schüler. Er sagte, die Schule wolle die Zusammenarbeit nutzen, um den Jugendlichen den direkten Weg in den ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen und betonte: „Wichtig ist der persönliche Kontakt.“ Am Ende des Fachnachmittages gab es viel positive Resonanz für das JOBSTARTER-Team. „Es muss einiges für Berufsorientierung getan werden, um den Nachwuchs zu sichern und ich freue mich, dass das in Hildesheim der Fall ist“, stellt auch Professor Dr. Rudolf Schröder heraus.

 

JOBSTARTER wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union.

Die Calenberger Backstube freut sich, ein Teil dieses zukunftsweisenden Berufsorientierungsprojekts zu sein.

  • Schnellkontakt

    (Kopie 3)

    CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
  • Und hier finden Sie uns

    Fachgeschäfte

    Unsere Fachgeschäfte finden Sie in der südlichen Region von Hannover, mitten im Herzen des Calenberger Landes.

    Fachgeschäfte
  • Unsere Aktionen

    Aktionen

    Immer wieder neue Ideen für alle, die gerne mal etwas Neues ausprobieren. Schauen Sie am Besten selbst...

  • Social Media

    Zur Facebook Seite der Calenberger Backstube
  • Stellenangebote

    Jobs